Begegnung mit Istvan Sky

Vor etwa zwei Wochen landete ich in Kochi um ein neues Indienabenteuer zu beginnen – diesmal eine fünf-wöchige Privatreise. Von Anfang an fühlte ich wie meine Seele wieder zutiefst von dem ‚Mutterland‘, wie die Inder ihr Land so gerne nennen, berührt wurde – ein Glücksgefühl bewirkt durch das Eintauchen in die Kultur und das mit dem Fluss der Dinge gehen.

Als ich während meiner Anreise am Flughafen von Bogotá auf meinen Anschluss wartete, sah ich ein Instagram Foto von dem charismatischen Klangheiler Istvan Sky und nahm mit ihm Kontakt auf, da mir klar wurde, dass er sich in Indien befand. Wie das Schicksal es wollte, war er zu dem Zeitpunkt gerade in  Ernakulam (Kochi), meinem ersten Reiseziel.

Es war wunderbar diese sanfte Seele, deren berührender süßer Gesang mich so inspiriert, endlich persönlich zu treffen! Wir verabredeten uns zu einem vegetarischem Mittagessen in Ernakulam, zusammen mit Istvans faszinierenden Freundinnen, allesamt Tänzerinnen der Dharani School of Performing Arts, und natürlich meiner Freundin Nancy, die gerade in Indien angekommen war.

Am folgenden Abend waren wir zu Istvans Vollmond Zeremonie in der Tanzschule eingeladen (es war gerade Blutmond). Es war ein fantastisches Heilungserlebnis, das in einer einladenden Halle in typisch keralanischer Architektur gefeiert wurde.  Die Teilnehmer der Zeremonie saßen im Kreis mit Dutzenden von Teelichtern und Blumen in der Mitte. Als Istvan seine magische schamanische Stimmarbeit und seinen Obertongesang begann, fühlte ich mich in das ewige Jetzt der liebenden Herzensenergie transportiert und diese Energie floss durch unseren kleinen Kreis hinaus in die Welt. Ich spürte, wie sich Schichten von Bürden und Schmerz, die mein Herz belastetet hatten zu lösen begannen und einen Transformations- und Verjüngungsprozess in Bewegung setzten. Gemeinsam stimmten wir das Mantra der grünen Tara und das Mantra des Buddha des Mitgefühls ‘Om Mani Padme Hung’ an. Es ist ein unbeschreiblich bewegendes Gefühl Istvan Live zu erleben!

Nach der Zeremonie wurden wir von Shyamala Surendram, der Direktorin der ‚Dharani School of Performing Arts‘, in ihrem Heim direkt neben der Schule zum Abendessen eingeladen und saßen im intimen Familienkreis mit Istvan,  der talentierten ungarischen Tänzerin Revathi, die eine indische Tanzschule in München betreibt, und  anderen Freunden bis zu später Stunde zusammen.  Diese magnetischen und begabten Künstler haben haben alle gewiss Eins gemeinsam: sie strahlen ein einzigartiges Licht aus ihren großzügigen, freundlichen und weit geöffneten Herzen aus – es handelt sich genau um die wahren Anführer und Heiler, die unser Planet so dringend benötigt. Nancy und ich waren zutiefst von diesem Abend, der wunderbaren Heilung und der offenherzigen Gastfreundschaft die wir erfahren hatten, berührt. Herzlichen Dank Shyamala, Revathi, Remy, Muriel und Istvan!

Eine Probe von Istvans Musik hören:

Mit Istvan Kontakt aufnehmen: www.istvansky.com & Facebook

Fotos: Pranav Radhakrishnan, Istvan Sky, Revathi, Nancy Alexander & Oda Seedhouse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.